ES WAR DIE LERCHE von Ephraim Kishon ab 17.Jänner 2019

ES WAR DIE LERCHE von Ephraim Kishon ab 17.Jänner 2019

Romeo und Julia haben überlebt!

Geschliffene Dialoge und ein Pointenfeuerwerk auf höchstem Niveau bei der WORT_ensemble Produktion: „Es war die Lerche“ von Ephraim Kishon.

 Was wäre, wenn Romeo und Julia überlebt hätten und sie den Mühen des Alltags ausgesetzt wären? Das WORT_ensemble präsentiert Ephraim Kishons „Es war die Lerche“.

Ephraim Kishon ist bekannt für seine fein gesponnenen Texte und so ist „Es war die Lerche“ ein Bühnenstück der besonderen Art, die den Titel Kultkomödie zu Recht erhält. Das WORT_ensemble unter der Leitung des Künstlerduos Dina Kabele und Michael Schefts setzte bereits bei seiner Gründung 2008 einen Kontrapunkt in der Theaterszene. Es wird modernes pures Handwerk geboten, ohne ein Stück zu verfremden oder zu zerstören. Im Vordergrund steht die Verpflichtung, den Menschen im Mittelpunkt zu sehen, mit all seinen Konflikten, Schattierungen und Ausformungen.

„Vergiss nicht, dass der Kerl deine Mutter und mich fast umgebracht hätte!“

Romeo und Julia sind nun viele Jahre verheiratet – doch die Ehe steckt in einer Krise! Töchterchen Lukretia pubertiert heftig und die Amme sowie Pater Lorenzo bringen auch keine Freude ins Leben. Doch plötzlich erhält das berühmteste Liebespaar der Welt Besuch: Ihr Schöpfer, William Shakespeare, möchte persönlich alles wieder ins Lot bringen! Die gelungene Verbindung von Shakespeare und Satire-Altmeister Kishon beschreibt in gewohnter feinsinnig-humoristischer Art, wie der Dichter höchstpersönlich das entstandene Dilemma zu meistern versucht.

Das Ergebnis sind geschliffene Dialoge und ein Pointenfeuerwerk auf höchstem Niveau. Ein Fest für Schauspieler und eine Herausforderung an die Lachmuskeln des Publikums.

Erfahrungen mit längeren Beziehungen und Liebe zum klassischen Theaters ist von Vorteil – aber nicht Bedingung. Aber viele Zitate und Anspielungen auf das Werk Shakespeares tragen wesentlich zum Humor des Abends bei.

„Eine anspruchsvolle Komödie braucht eine exakte Arbeit mit den Schauspielern und einen feinen Blick auf den Menschen hinter den Pointen. Diesen Anforderungen ist das WORT_ensemble bei seinen Produktionen bisher immer gerecht geworden. Jetzt darf auch gelacht werden“, bringen die Theaterprofis ihre Arbeitsphilosophie auf den Punkt – und freuen sich, im Theater Center Forum mit dieser Produktion erstmals zu Gast sein zu dürfen.

 

Mit: Dina Kabele, Volker Wahl und Michael Schefts

Regie: Michael Schefts

Bühne: Martin Gesslbauer

Vorstellungen: 17.Jänner  bis 2. Februar 2019 im Theater Center Forum